Balzers rassistisches Weihnachtsgedicht

Rainer Balzer postete nach dem Anschlag in Berlin ein „Weihnachtsgedicht“, das offenbar aus der Feder seines Kollegen Rüdiger Klos stammt.

In diesem Gedicht wird die Mär von „Merkels Flüchtlingen“ geschildert und Flüchtlinge als „Asylantenplage“ bezeichnet. Ein „Frohes Fest“ wünschen Klos und Balzer dem „deutschen Rest“ in Deutschland und erzeugen damit ein absurdes Bild von Deutschland ohne deutsche Staatsbürger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.