Gedeon: „Der Feminismus stört die Harmonie der Geschlechter“

Am 8. März war Internationaler Frauentag. Der AfD-Abgeordnete Gedeon gab dabei einige Thesen zum Besten, die für sich selbst sprechen.

In seiner kurzen, und wie immer nicht zusammenhängenden, Rede, fielen folgende Sätze:

„In westlichen Staaten und in Deutschland ist der Feminismus überflüssig wie ein Kropf.“

„Es gibt bei feministischen Themen hier bei uns keinen Handlungsbedarf.“

„Die Wirtschaft ist eine der wenigen Kompexe, die bei uns noch einigemaßen fuktioniert. Wenn das durchgeht, frage ich: Wie lange noch?“

„Der Feminismus ist destruktiv und stört die Harmonie der Geschlechter. […] und führt die Männer, die sich nicht haben feminsitisch degenerieren lassen […].“

Die ganze Rede ist hier nachzusehen und -zuhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.